Sparkasse Südwestpfalz Logo

Sparkasse Südwestpfalz bewegt die Region

Sportabzeichen Wettbewerb 2014 mit Marlene Hüther, mehr...

Bündnis Buntes Zweibrücken

Wir erklären uns solidarisch mit der Initiative "Buntes Zweibrücken"

Rheinland-Pfalz-Meisterschaften im Kanuslalom 2017

-WSF Zweibrücken mit Medaillenflut-

 

Am Wochenende fand in Bad Kreuznach der 56. Herbstkanuslalom statt. Diese Regatta gilt als eine der traditionsreichsten und zugleich größte Veranstaltung im Kanuslalomsport in Deutschland. Der Wettkampf ist bundesoffen und dennoch werden in diesem Rahmen auch immer die Rheinland-Pfalz-Meister ermittelt. Daher waren die Wassersportfreunde aus Zweibrücken mit all ihren Wettkampfsportlern im Salinental am Start.

 

Überragender Athlet des Wochenendes war, wie zu erwarten, Zweibrückens Top-Fahrer Ulf Jung. Der 17-jährige Slalomkanut paddelte bei den männlichen Junioren im Kajak mit einem überragenden zweiten Lauf auf den ersten Platz in der Gesamtwertung und freute sich infolgedessen auch über die Goldmedaille in der RLP-Wertung. Mehr aus Spaß, als mit sportlicher Ernsthaftigkeit ging er auch noch kniend im Einer-Canadier an den Start, verpasste als viertplatzierter hier den Sprung auf das Treppchen knapp, aber war zweitbester Rheinland-Pfälzer in dieser Disziplin. Sein zwei Jahre jüngerer Bruder Holger konnte ebenfalls zwei Silbermedaillen im Rahmen der Rheinland-Pfalz-Meisterschaft einheimsen. In seiner Paradedisziplin Kajak fuhr er mit einem sehr schnellen zweiten Durchgang auf den neunten Platz der Gesamtwertung unter den 29 Startern und war somit zweitbester Rheinland-Pfälzer. Gleiches gelang ihm auch im Canadier. Auch hier war er zweitbester des Bundeslandes. Bei den männlichen Schülern A waren die WSFler mit Cedric Halm vertreten. Auch er schaffte in der Rheinland-Pfalz-Wertung den Sprung auf das Podest (Rang 3) und wurde im Gesamtklassement Zehnter unter den 27 Paddlern. Obwohl er im ersten Lauf einen groben Fahrfehler hatte, zeigte er mit unglaublicher Nervenstärke einen sehr schnellen zweiten Run. Spektakulär war auch sein Rennen gemeinsam mit Holger Jung im Zweier-Canadier. Obwohl die beiden im Vorfeld noch nie gemeinsam im Boot gesessen sind, fuhren sie bei der männlichen Jugend einen sehr sauberen Lauf und freuten sich über den dritten Platz. Wiederum eine Altersklasse tiefer ging der 12-jährige Pirmasenser Simon Schiel bei den B-Schülern an den Start. Er durchfuhr ebenfalls in zwei unterschiedlichen Disziplinen (Einer-Kajak und Einer-Canadier) die Slalomstangen auf der Nahe. Bei ihm könnte es künftig durchaus sein, dass er seinen Schwerpunkt auf den technisch sehr anspruchsvollen Canadier verlegt, denn hier belegte er mit zwei sehr souveränen Läufen den zweiten Platz und musste lediglich dem amtierenden Deutschen Vizemeister auf dessen Heimstrecke den Vortritt lassen. Auch im Kajak freute er sich über die rheinland-pfälzische Silbermedaille und verpasste mit Rang vier nur denkbar knapp den Sprung auf das Stockerl des Gesamtklassements. Britta Jung, die jüngste Slalomkanutin der Wassersportfreunde, wurde bei den weiblichen Schülern C beste Rheinland-Pfälzerin und nahm mit großem und wohl verdientem Stolz bei der Siegerehrung die Goldmedaille in Empfang. Sehr knapp, nämlich mit nur einer Sekunde Rückstand, verpasste sie den Gesamtsieg und wurde insgesamt Zweitplatzierte.

 

Betreut wurden all die Nachwuchssportler von ihren Trainern Angel Perez, Stefan Loch und Sebastian Zehfuss. Und die ließen es sich nicht nehmen, auch selbst bei dieser Herbstregatta im Boot zu starten. Imposant stellten die drei unter Beweis, dass sie ihr Handwerk verstehen. So wurde Stefan Loch bei den Herren A insgesamt dritter und somit bester Rheinland-Pfälzer , während sich sein Kollege Sebastian Zehfuss im gleichen Rennen über die Bronzemedaille der RLP-Wertung freute. Angel Perez startete bei den Herren B und fuhr mit zwei nahezu identischen Läufen sowohl auf den zweiten Platz der bundesoffenen Wertung als auch Auf Rang zwei in Rheinland-Pfalz. Zum Abschluss des Rennwochenendes gingen dann die Nachwuchstalente noch im Mannschaftswettbewerb an den Start. Während Simon Schiel, Cedric Halm und Britta Jung eine sehr homogene vereinsinterne Schülermannschaft stellten (Gesamtwertung: 7. Rang/RLP-Wertung: 2. Rang), paddelten Ulf und Holger Jung in einer vereinsübergreifenden Renngemeinschaft mit Fiona Kaletka (VFL Bad Kreuznach) auf Rang vier der Gesamtwertung und wurden somit in diesem Wettbewerb nochmals Rheinland-Pfalz-Meister. Am kommenden Wochenende fahren nun die beiden Schülerfahrer Cedric Halm und Simon Schiel zum Saisonabschluss nach Fürth. Dort findet der wichtige Schüler-Länder-Pokal, bei dem die besten Kanuten für ihr Bundeslang antreten, statt.

 

Cedric Halm macht dicke Backen vor Tor 1 (privat: Steffen Dietz)Cedric Halm macht dicke Backen vor Tor 1 (privat: Steffen Dietz)