Sparkasse Südwestpfalz Logo

Sparkasse Südwestpfalz bewegt die Region

Sportabzeichen Wettbewerb 2014 mit Marlene Hüther, mehr...

Bündnis Buntes Zweibrücken

Wir erklären uns solidarisch mit der Initiative "Buntes Zweibrücken"

Saisonauftakt im Schnee

-Kanuslalom: Wintereinbruch beim Saisonbeginn in Waldkirch-

 

Beim diesjährigen Start in die neue Paddelsaison gab es bezüglich der Wetterverhältnisse ein Novum. Bei der traditionell ersten Saisonregatta im Breisgau mussten die Slalomkanuten der Wassersportfreunde Zweibrücken bei Schnee und Eiseskälte ihren Wettkampf bestreiten. Dennoch war Trainer Stefan Loch mit den Ergebnissen seiner Schützlinge zufrieden.

 

Den Auftakt machte bei den jüngsten Paddlerinnen (C-Schüler) die erst 8-jährige Britta Jung. Mit zwei blitzsauberen Läufen gewann sie ihr Rennen souverän. Besonders ihr zweiter Lauf war sehr schnell und fehlerfrei, so dass sie sich berechtigte Hoffnungen auf eine gute Saison machen kann. Bei den männlichen A-Schülern waren die Zweibrücker gleich mit vier Kanuten am Start. Während für die beiden Anfänger Julius Didi und Loris Ellrich vor allem das Sammeln erster Wettkampferfahrungen im Vordergrund stand, wollten die beiden erfahrenen Sportler Cedric Halm und Simon Schiel schon eine erste Standortbestimmung für die bald anstehenden Süddeutschen Meisterschaften erhalten. "Bei Julius und Loris spielte die Platzierung nur eine untergeordnete Rolle. Wichtig war einfach mal Erfahrungen auf fließendem Gewässer zu sammeln und das haben die beiden gut gemacht", so Trainer Loch. Der 14-jährige Zweibrücker Cedric Halm fuhr zwei sehr starke Läufe, konnte sich daher über einen sehr guten Rang fünf freuen und kann nun in vier Wochen voller Selbstbewusstsein bei den Süddeutschen Meisterschaften in Grosblittersdorf die Qualifikation für die Deutschen Schülermeisterschaften in Angriff nehmen. Der über ein Jahr jüngere Simon Schiel musste sich im vereinsinternen Duell in Waldkirch um lediglich drei Sekunden Halm geschlagen geben und wurde somit siebter unter den 15 Startern. Sein Glanzpunkt des Wochenendes war jedoch der Sieg im Einer-Canadier (C1). In dieser technisch sehr anspruchsvollen Disziplin wird das Boot knieend mit einem Stechpaddel manövriert. "Jetzt bin ich doch sehr zuversichtlich, dass ich im C1 den Sprung und die Qualifikation zu den Deutschen Schülermeisterschaften schaffen kann, im Einer Kajak bin ich ja schon qualifiziert", so der 12-jährige Pirmasenser Gymnasiast. Bei den männlichen Jugendfahrern ging Holger Jung auf das kalte Wasser der Elz. Nach seinem sehr schnellen ersten Durchgang lag Jung auf Rang eins und somit auf Siegeskurs. Doch leider konnte er sich in seinem zweiten Run nicht mehr verbessern und wurde von drei weiteren Slalomkanuten noch denkbar knapp vom Podest auf den undankbaren Rang 4 verdrängt. Welch ein exzellenter Paddler er ist, konnte er dann aber noch abschließend im Mannschaftslauf zeigen. Dort ging der 16-jährige Höheischweilerer in einer Renngemeinschaft mit dem KSV Bad Kreuznach bei den Herren in das Rennen und gewann gemeinsam mit Tom Pahl und Stefan Senft. Sein zwei Jahre älterer Bruder Ulf Jung startete bei den Junioren und war am Ende selbst etwas enttäuscht über Rang fünf in einem unglaublich stark besetzten Feld. Trainer Stefan Loch sah dieses Ergebnis allerdings sehr viel gelassener: "Ulf kam aus maximaler Trainingsbelastung heraus zu diesem für ihn nicht wirklich bedeutenden Wettkampf. Sein gesamter Trainingsplan ist ausgerichtet auf seine WM- und EM-Qualifikationsrennen Ende April, Anfang Mai. Daher sollte man dieses Ergebnis in Waldkirch überhaupt nicht überbewerten." Dass in Zweibrücken auf breiter Ebene eine hervorragende Nachwuchsarbeit geleistet wird, konnten am Nachmittag dann noch Britta Jung, Cedric Halm und Simon Schiel mit einem sehr homogenen Mannschaftslauf unter Beweis stellen. Bei solchen Mannschaftsläufen befahren immer drei Starter zeitgleich als Team die Strecke und hier gelang es den drei Talenten als einzige Mannschaft unter den insgesamt neun Teams ohne Strafsekunden den Parcours zu bewältigen. Am Ende reichte dies für den 4. Platz. Simon Schiel startete abschließend noch gemeinsam mit Enrico Dietz (RKV Bad Kreuznach) und Paulina Pirro (KSV Bad Kreuznach) als Schülermannschaft im Einer-Canadier. Sie waren hier die einzigen Starter und sahen diesen Lauf lediglich als Vorbereitung und Training für die Süddeutschen Meisterschaften, bei denen sie dann mit gewissen Hoffnungen gemeinsam starten werden.

 

Cedric Halm im Einer-Kajak (Foto: David Schiel)Cedric Halm im Einer-Kajak (Foto: David Schiel)