Unser neuer FSJ´ler!
8. September 2019
Herbstfinale bei Jugend trainiert für Olympia
27. September 2019

Zwei neue deutsche Altersklassenrekorde für Michael Raje

v.l.n.r.: Max Strassel, Jannis Staiger, Antonia Buchholz, Michael Raje, Alina Hubert

Am vergangenen Wochenende nahm das Topteam der WSF Zweibrücken am Herbstpokal in Frankfurt-Höchst teil und startete damit in die neue Wettkampfsaison.

Eine beeindruckende Form bereits ganz zu Anfang der Saison bewies einmal mehr Michael Raje (Jg.2006). Bei seinem ersten Start nach der Sommerpause ließ der 13-Jährige nichts anbrennen und sicherte sich über 50m Brust in 0:30,00min den Sieg und einen neuen deutschen Altersklassenrekord. Ebenso stark war seine Leistung über die 100m Brust, wo er sich in 1:05,84min. ebenfalls den deutschen Altersklassenrekord schnappte. Beide Altersklassenrekorde bestanden 15 Jahre, die ältesten in der Altersklasse 13 überhaupt.

Neben den beiden kurzen Bruststrecken ging Raje noch über die 200m Brust (2:30,36min.), die 100m Freistil (0:54,80min.) und die 200m Lagen (2:15,63min.) an den Start, sicherte sich auch da Gold, sowie neue Bestzeiten und gewann schließlich die Mehrkampfwertung in seinem Jahrgang.

Ebenfalls erfolgreich in die Saison startete Max Strassel (Jg. 2004). Auch er konnte in seinem Jahrgang die Mehrkampfwertung, sowie fünf Einzeltitel sichern. Am stärksten zeigte er sich über 50m Freistil in 0:25,13min. und 100m Schmetterling in 1:03,01min.

Auch Jannis Staiger (Jg.2000), der derzeit das FSJ bei den WSF Zweibrücken absolviert, ging in Frankfurt an den Start. Silber und neue Bestzeit gab es für ihn über 100m Lagen in 1:03,95min. Über 50m Brust konnte er sich sogar noch steigern und gewann die Gold Medaille in 0:31,97min. Weitere Medaillen sammelte er über 50m Freistil, 50m Schmetterling und 100m Brust.
Auch bei den Mädchen gab es starke Leistungen. Alina Hubert (Jg.2004) gewann Gold über 50m Brust in 0:41,53min. und 400m Lagen in 6:06,79min. Über 200m Brust, 100m Schmetterling und 400m Freistil wurde sie zudem Zweite. Bronze konnte sie sich schließlich noch über 200m Freistil sichern und machte damit den Medaillensatz komplett.
Die zwei Jahre ältere Antonia Buchholtz (Jg.2002) war siegreich über 50m Schmetterling in 0:35,45min. und wurde zudem gute Zweite über 50m und 100m Freistil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.